Springe zum Inhalt

Dieses Jahr haben die Bewohnerinnen und Bewohner der Villa zum ersten Mal bei den Hofflohmärkten mitgemacht. In unserem Innenhof wurden zahlreiche Stände aufgebaut. Neben dem Verkauf, wurden kulinarische Köstlichkeiten serviert und über das Projekt informiert.

flohmaerkte_ehrenfeld

 

Unser neustes Projekt ist die Bepflanzung der Baumscheiben. Wir wollen unser Veedel schöner machen!

Wir arbeiten mir mit eva e.V. zusammen: http://www.evaggmbh.de/eva-ev/projekte/baumscheiben/

Aktuell sehen die Grünflächen so aus:

 

Da die Flächen sehr groß sind, benötigen wir Unterstützung in Form von Spenden für die Pflanzen. Wir benötigen ca. 100 Pflanzen, um die Flächen abzudecken. Wir würden uns über Hilfe freuen. Selbst kleinste Spenden helfen uns, die beötigten Pflanzen zu besorgen.

Schwul-Lesbisches Wohnen e.V.
GLS Bank Bochum
IBAN: DE07430609674040968700
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Baumscheiben

oder via paypal

https://www.paypal.com/de/cgi-bin/webscr…

Home

Ein Grund zum Feiern!

fbvilla

In weiser Vorraussicht: Eine Insel ist eine Insel!

Angesichts der Kommentare bezüglich des Artikels in der Zeit und der Frage brauchen "Schwule und Lesben ein Ghetto?"

Wir schreiben das Jahr 2014, ein Jahr in dem es keine Diskriminierung von Schwulen und Lesben mehr gibt... Asterix läßt grüßen oder Utopia ;-)

Anlässlich des 5. Jahrestages der Villa, möchte ich an dieser Stelle einige Worte verlieren (to whom it may concern). Die Villa ist...

- keine Krankenstation

- kein Hort von Verrückten

- kein HIV-Heim

aber die Villa ist:

- eine Gemeinschaft

- eine Bastion gegen Vorurteile

- ein Schutzraum

So, live long and prosper!

vazeit

Im letzten Sommer kontaktierte uns der Journalist Lucas Riemer. Er wollte über das Altwerden in der Villa anders schreiben und suchte nach einem Interviewpartner. Unser Mitbewohner Helmut erklärte sich bereit und teilte dem Journalisten seine Lebensgeschichte mit. Nun ist der Artikel auf Zeit Online erschienen - Der Alltag in der Villa ist nicht rosarot, dennoch lohnt es sich, in einem Wohnprojekt für die Homosexuellen und Transidenten alt zu werden. Warum? Die Antwort findet ihr im Artikel.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-11/homosexuelle-alter-schwul-lesbische-wohnprojekte

villawohnen

Originell geschnittene Wohnung auch WG geeignet in Ehrenfeld. Helmholtzstr., EG, 3 Zimmer, 73,57 m² Wohnfläche Grundmiete 735,70 € Vorauszahlungen Betriebskosten: 117,00 € Vorauszahlungen Heizkosten: 33,00 € Gesamtmiete 885,70 €.

Grundriss_EG_106_Typ_5

Gute Verkehrsanbingung, Terrasse, Fußbodenheizung, Badewanne, Fenster mit Isolierverglasung, Speicher u. separater Trockenraum, Fahrradkeller; Tiefgaragenstellplatz separat mietbar.

Die Villa anders ist offen für Lesben, Schwule und Transgender, die Lust haben auf ein selbstbestimmtes, diskriminierungsfreies Wohnen. Willkommen sind Singles, Paare und Regenbogen-Familien, gut und weniger gut Verdienende, Jüngere und Ältere, die sich aktiv im Vereinsleben einbinden möchten.

Die Bewohnerinnen und Bewohner der Villa anders freuen sich auf Deinen Einzug.

Bei Interesse meldest Du Dich kurz über belegung[at]villa-anders-koeln.de
Nähere Information über die Wohungsbewerbung ist »hier abrufbar. Auch die Formulare kannst Du »hier herunterladen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen