FAQs

Hier haben wir häufig gestellte Fragen und aufschlussreiche Antworten rund um die  "Villa anders" gesammelt. Klick auf jede Frage, um die Antwort ein- und auszublenden. 1. Lage und Ausstattung

Wie sind die Wohnungen ausgestattet?

  • Alle Wohnungen haben ein barrierefrei erreichbaren Balkon oder Freisitz (Terrasse) im EG mit Aussenleuchte und Steckdose.
  • Fußbodenheizung
  • Alle Bäder mit Waschmaschinenanschluss und einer barrierefrei zugänglichen ebenerdigen Dusche bzw. einer Badewanne
  • Erhöhte Hänge-WCs (42 cm), Waschtisch
  • Helle Wand - und Bodenfliesen in Bad und WC
  • Küche: Keramik-Fliesen
  • Bodenbelag: PVC-Fliesen
  • Wände: Raufaser weiß
  • Moderne Gaszentralheizungsanlage im KG oder evtl. Heizung über Fernwärme
  • Warmwasserversorgung über elektrische Durchlauferhitzer (jede/r zahlt nur soviel, wie er auch tatsächlich verbraucht)
  • Kunststofffenster mit Isolierverglasung, integrierter Schallschutzlüftung und Rolläden
  • Ausreichend viele Elektrosteckdosen und Anschluß für Kabel, Fernmelde- und TV
  • Multikabelanschluss: Netcologne das Paket „MultiKabel Vision Premium 2“.
  • Außenflächen: kleiner in sich abgeschlossener Innenhof

Wie groß sind die Wohnungen?

1-Raum-Appartments bis 3 Zimmer-Wohnungen: 38 – 78 qm.

Wie ist die Infrastruktur?

U-Bahnhaltestelle unmittelbar vor der Haustüre. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite U-Bahnhaltestelle mit Rollstuhlzugang. Buslinien. Schnelle Autobahnanbindung, Nahe gelegen: Einkaufsmöglichkeiten, Markt, Fitness-Center, Kino, Kneipen.

Wo ist das Objekt?

In Köln-Ehrenfeld Venloer Str. 561 – 563 und Helmholzstr. 104.

Gibt es öffentlich geförderten Wohnraum (WBS)?

Ja, die Wohnungen in der Venloer Str. sind im I. und II. Förderweg errichtet, die Helmholtzstr. ist freifinanziert.

Hat das Haus einen Aufzug?

Das Haus Venloer Str. hat einen Aufzug, der eine Verbindung von der Tiefgarage bis zum Dachgeschoss bietet. Die dort gelegenen Wohnungen sind über einen Laubengang zu erreichen. Die Häuser in der Helmholtzstraße haben keinen Aufzug.

Gibt es Auto-Stellplätze und was kosten sie?

Ja, es ist eine Tiefgarage mit 25 Stellplätzen vorhanden, die separat angemietet werden müssen. Kosten für Garagenstellplatz: ca. 40,-- bis 45,-- € im Monat.

Wo kann ich mein Fahrrad abstellen?

Es gibt ausreichend Abstellplätze für Fahrräder im Haus.

Gehört zur Wohnung ein Abstellraum / Keller?

Ja, Im Dachgeschoss gibt es einen separaten Abstellraum zu jeder Wohnung.

Gibt es Wäschetrockenräume?

Ja, im Dachgeschoss.

Wie und wann kann ich die Wohnungen besichtigen?

Die Wohnungen können zum Tag der offenen Tür besichtigt werden. Auch eine Vereinbarung individueller Besichtigungstermine ist möglich.
2. Kosten

Was kosten die Wohnungen?

Detaillierte Fragen zu den aktuellen Mietpreisen sollten an die GAG gerichtet werden. Mieterhöhung Förderwohnungen in Venloer Str.: 1,5% jährlich, bezogen auf die Ausgangsmiete für jedes Jahr seit Bezugsfertigkeit (bei mittelbarer Belegung – als Ersatzwohnung – sind 2,5% möglich = Fehlbelegung Mieterhöhung der freifinanzierten Wohnungen: Nach Mietspiegel der Stadt Köln

Muss ich Vermittlungsgebühr bezahlen?

Nein.

Muss ich Kaution zahlen?

Ja. Die Kaution für eine Wohnung beträgt 3 Nettokaltmieten. Bei GrundsicherungsempfängerInnen gibt die Stadt Köln meist eine Bürgschaft.

Wer macht den Mietvertrag?

Unsere Kooperationspartnerin, die GAG AG, Bauherrin und Eigentümerin, schließt die (unbefristeten) Mietverträge. Der Verein Schwul-Lesbisches-Wohnen e.V. hat das Vorschlagsrecht. Voraussetzung für einen Einzug ist die Mitgliedschaft im Verein und die Bezahlung einer (einmaligen) Projekteinlage.

Wer zahlt die Strom- und Telefonkosten?

Die Strom- und Telefonkosten sind Individuell zu bezahlen. Die Stromkosten beinhalten auch die Stromkosten für den Durchlauferhitzer zur Warmwasseraufbereitung im Bad.

Wofür ist der sogenannte Projektbeitrag?

Der Verein/die Hausgemeinschaft benötigt finanzielle Sicherheiten, um Ausstattung und Unterhalt der Gemeinschaftsflächen zu gewährleisten. Der angesammelte Betrag soll für die Instandhaltung der Gemeinschafts-Wohnung (Reparaturen und Renovierungsarbeiten) und die Wiederbeschaffung des vorgenannten Mobiliars verwendet werden. Darüber hinaus kann der Projektbeitrag für die Erstellung von Verträgen, für notwendige Beratungs¬kosten und evtl. Supervision dienen.

Wie hoch ist der Projektbeitrag und an wen zahle ich ihn?

Der einmalig zu leistende Betrag beläuft sich auf 400,-- € (ermäßigt 200,-- €) pro Person. Der Projektbeitrag zahlst Du an das „Hauskonto“ des Vereins, auf das bei Einzug auch die Umlage für den Gemeinschaftsraum zu überweisen ist (DAUERAUFTRAG oder LASTSCHRIFTEINZUGSVERFAHREN).

Was geschieht mit dem Projektbeitrag, wenn ich doch nicht in die Villa anders einziehe?

Vor dem Bezug einer der Wohnungen im o.g. Objekt wird der volle Projektbeitrag  zurück-erstattet, sobald ein/e Nachfolger/in gefunden wurde, die/den der Verein bestätigt hat, und diese/r ihrer- bzw. seinerseits den vollen Projektbeitrag gezahlt hat.

Was passiert mit dem Projektbeitrag, wenn ich aus der Villa Anders ausziehe?

Bei Mietverhältnissen un Objekt, die im Zeitraum von unter 1 Jahr gekündigt werden, erhält der Mieter 50 % der Projekteinlage zurückerstattet, bei Auszug nach 1 Jahr und länger wird der geleistete Beitrag als Instandhaltungsrücklage im Projekt weitergeführt und nicht zurückerstattet.

Künftige Folgekosten?

Die Wohninteressent/innen des o.g. Objekts verpflichten sich - bei Bezug des Wohn¬projektes - zur anteiligen Übernahme der laufenden Kosten für Betrieb und Unterhaltung der Gemeinschaftseinrichtungen (Bruttoendmiete/Warmmiete incl. aller Betriebskosten, Kosten für Strom und ggf. GEZ s. u. Stichwort „Gemeinschaftsraum“) und  der not¬wendigen Versicherungen (z.B. Haftpflicht- und Hausratversicherung für die Gemeinschafts-einrichtungen). Dem Mitglied wird auf Antrag Einsicht in die Abrechnungsbelege gewährt.
3. Mitgliedschaft

Wie werde ich Mitglied im Verein Schwul-Lesbisches Wohnen?

Per Antrag auf  Mitgliedschaft im Verein Schwul-Lesbisches-Wohnen. Formular gibt es auf der Homepage zum Download.

Wie geht es weiter, wenn ich einen Antrag auf Mitgliedschaft gestellt habe?

Der Vereinsvorstand entscheidet darüber, ob der/die InteressentIn als Mitglied aufgenommen wird. Die Mitgliederversammlung muss zustimmen. Über die Annahme des Antrages wird die/der Antragstellende per Mail informiert. Danach wird der Mitgliedsbeitrag fällig.

Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag?

72,-- €  (ermäßigt 42,-- €) Jahresbeitrag pro Person.

Wer erhält eine Ermäßigung des Mitgliedbeitrages?

Für Menschen mit geringem Einkommen (bis 1.000,- Euro Nettoeinkommen monatlich) beträgt der Mitgliedsbeitrag 42,00 € jährlich. Für Menschen mit einem Nettoeinkommen über 1.000,- Euro monatlich beträgt der Beitrag 72,00 € jährlich.

Wo kann ich den Mitgliedsbeitrag zahlen?

Über das Vereinskonto oder bar, möglichst als einmaligen Betrag. Falls das nicht möglich ist, in 2-maligen Beträgen jeweils zum 1.1. und 1.7.

Was muss ich tun, um in der „Villa anders“ wohnen zu können?

Voraussetzungen für die Anmietung einer Wohnung sind:
  •  Mitgliedschaft im Verein (Bezahlung des Mitgliedsbeitrags)
  •  Eintrag in die WohnungsinteressenInnen-Liste (Wunschwohnung abgeben)
  •  Mietauskunftsformular der GAG ausfüllen
  •  Bonitätsprüfung durch die GAG (allgemein übliche Prüfung von SCHUFA und inkommensverhältnissen)
  •  Unterzeichnung der Verpflichtung zum Projektbeitrag (Bezahlung des Projektbeitrags)
  •  Zuweisung der Wohnung durch den Verein (Bezahlung der Mietkaution)

Wer entscheidet darüber, wer in eine Wohnung einziehen kann?

Es wird eine Vorentscheidung durch durch ein zweiköpfiges Belegungsteam getroffen. Die endgültige Entscheidung liegt bei einem Vorstellungsplenum aus HausbewohnerInnen.

Gibt es einen Gemeinschaftsraum?

Ja. Die Philosophie des Hausprojektes sieht einen Gemeinschaftsraum vor. Die Kosten hierfür werden von allen Mieter/innen im Umlageverfahren getragen. Voraussichtliche Kosten: Monatlich pro Person ca. 9,-- € bzw. nur 3,-- €, sofern die Stadt die Förderung der Kaltmiete übernimmt. Dazu kommen noch die umgelegten Kosten für Strom, GEZ, und z.B. Haftpflicht- und Hausratversicherung für den Gemeinschaftsraum. Hausbewohner können den Gemeinschaftsraum auch für 10.- € pro Veranstaltung und für 15,- € pro Übernachtung mit Gästen mieten.
4. Sonstiges

Sind Haustiere erlaubt?

Entscheidungskriterien zur Tierhaltung: Die Haltung eines größeren Tieres in dem Mietobjekt steht nach dem zugrunde liegenden Mietvertrag unter einem vertraglichen Erlaubnisvorbehalt des Vermieters. Nicht betroffen ist somit die Haltung von erlaubnisfreien Kleintieren. Es findet die LandeshundeVO NRW Anwendung: Ausgewachsene Tiere mit einer Widerristhöhe von 40 cm oder aber einem Gewicht von mind. 20 kg dürfen grundsätzlich nicht in dem Mietobjekt gehalten werden.

Hausreinigung

Die Reinigung erfolgt durch den Vermieter und ist in der Grundmiete enthalten.

Gibt es Wäschetrockenräume?

Ja, im Dachgeschoss.